Drei Fragen an Eva.

Eva-Lotte ist 27 und wird Lehrerin für Geschichte und Englisch.

 

Was ist für dich die größte Motivation, bei dieser Reise dabei zu sein?

Hinter den Schulen, die wir besuchen, stehen meistens Menschen mit einer Vision von Schule, die sie dort umsetzen. Mich motiviert es, sie kennenzulernen und mir so Inspiration zu holen und zu lernen, wie man Ideen verwirklichen kann.

Was sind Dinge, die dich unterwegs in deiner Vision von Schule bestärken oder dich inspirieren?

Mich beeindruckt vor allem unsere Teamkultur, die wir als Reisegruppe pflegen und das Selbstverständnis, mit dem wir voneinander lernen und achtsam miteinander umgehen.
Ich habe das Gefühl, dass wir uns gegenseitig als Inspirationsquelle sehen.

Ansonsten bestärkt es mich sehr, wenn ich mich mit den Jugendlichen unterhalte, die auf die Schulen gehen, die wir besuchen. Wenn die selbstbewusst rüberkommen und als starke Persönlichkeiten auftreten, ist das das beste Aushängeschild einer Schule.
Die Vorstellung, einmal mit solchen Persönlichkeiten zusammenzuarbeiten, motiviert mich.

Möchtest du lieber Lehrerin an einer Schule sein, die deine Kriterien einer guten Schule zumindest weitestgehend erfüllt oder kannst du dir auch vorstellen, mit deiner Vision eine Schule zu verändern?

Einerseits habe ich große Lust, mit motivierten Leuten gemeinsam dabei zu helfen, das Konzept einer Schule weiterzuentwickeln. Andererseits kann ich mir auch gut vorstellen, ein paar Jahre an einer Schule zu arbeiten, die mein Verständnis von guter Schule teilt und umsetzt, um davon zu lernen.

Danke!